Viele haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Deutschland haben ´church planting` in England kennen gelernt und sich begeistern lassen von der Dynamik dieser Gemeinden und ihrer Nähe zum Evangelium und zu den Menschen. Oder sie haben durch Vorträge, Seminare und Bücher vom Aufbruch in der anglikanischen Kirche gehört und sehen GEMEINDE PFLANZEN als ein mögliches Modell für eine Kirche der Zukunft auch in Deutschland an.

In der anglikanischen Kirche ist ´church-planting` ein Instrument, mit dem die Kirche auf soziokulturelle Veränderungen reagiert. Gemeint ist z.B., dass die Kirche in Neubaugebieten, dörflichen Großräumen oder in ausgewählten Zielgruppen nicht mit einem gemeindlichen Angebot präsent ist. ´church planting` möchte darauf kreative, am Evangelium und an der Situation orientierte Lösungen geben.

Die Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) hat ´church-planting` in der Anglikanischen Kirche beobachtet und ausgewertet. Dieses Know-how stellt sie nun deutschen Gemeinden im Modellprojekt GEMEINDE PFLANZEN zur Verfügung. Sie begleitet Gemeindepflanzungen in mehreren evangelischen Landeskirchen über einen Zeitraum von drei Jahren und bietet fachliche Unterstützung an.

News & Informationen

9. Treffen Ecclesia Attractiva: 15./16.11.13

"I had a dream. Vision im Wandel." - Innovative Köpfe, fresh ex-Begeisterte, Gemeindegründerinnen und -gründer, Leute aus... »