Nachfolge

„Vom Geist bewegt – zu verwandelnder Nachfolge berufen“, so lautete das Thema der Weltmissionskonferenz 2018 in Arusha/Tansania. Aber wie geht Nachfolge? Was ist damit gemeint, zum Beispiel im Kontext einer säkularisierten Kultur? Was meinte Dietrich Bonhoeffer, wenn er von „Nachfolge“ sprach? Was sagt das Neue Testament zu dem Thema? Wie blicken andere Konfessionen darauf? Und wie kann Nachfolge konkret im Gemeindeleben eingeübt werden? Auf diese und weitere Fragen gibt die aktuelle Ausgabe der AMD-Zeitschrift „Brennpunkt Gemeinde“ interessante und vielschichtige Antworten, u.a. mit Beiträgen von AMD-Generalsekretär Erhard Berneburg, Christoph Anders und Michael Biehl vom Evangelischen Missionswerk, Bischof Hans-Jürgen Abromeit (Nordkirche) und Prof. Rüdiger Gebhardt (CVJM-Hochschule).

inkl. Studienbrief A 102 „Teamwork – eine biblische Grundlegung für menschliches Miteinander“

Die besten und schlimmsten Zeiten in unserem Leben sind in Beziehungen eingebettet, befindet Patrick Todjeras im Studienbrief zum Thema Teamwork. Und nicht umsonst ist Glauben ein „Gemeinschaftssport“. Grund genug, einen genaueren Blick auf die biblischen Grundlagen für gelingendes menschliches Miteinander – bzw. die Hürden, die dem entgegenstehen – zu werfen.

Inhalt

  • Einführung: Neue Nachfolge-Perspektiven? - Christoph Anders
  • Meine Meinung - Die Weltmissionskonferenz 2018 in Arusha: Dr. Erhard Berneburg
  • Impulse von der Weltmissionskonferenz 2018: Dr. Michael Biehl
  • Aufruf von Arusha zur Nachfolge: Ökumenischer Rat der Kirchen - Konferenz für Weltmission und Evangelisation
  • Transformation: Dr. Tobias Faix
  • Nachfolge bei Bonhoeffer: Dr. Hans-Jürgen Abromeit
  • Theosis (Vergöttlichung) und Rechtfertigung: Dr. Dagmar Heller
  • Nachfolge im Neuen Testament: Dr. Rüdiger Gebhardt
  • "spürbar: glauben.leben." Volker Roschke
     
  • Inkl. Studienbrief A 102 "Teamwork - eine biblische Grundlegung für menschliches Miteinander" von Patrick Todjeras