Blauer Himmel

Oh happy day!

Ein Tag nur für die Bibel

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) empfiehlt, den letzten Sonntag im Januar als Ökumenischen Bibelsonntag zu feiern.

Viele Kirchengemeinden verbinden den Ökumenischen Bibelsonntag mit der Durchführung der  Ökumenischen Bibelwoche. Er wird dann an dem Sonntag gefeiert, an dem die Bibelwoche beginnt oder abgeschlossen wird.

Für den Ökumenischen Bibelsonntag wird im jährlichen Wechsel ein Text aus dem Alten bzw. Neuen Testament vorgeschlagen.

Vorbereitet wird der Ökumenische Bibelsonntag von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK), in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG), dem Katholischen Bibelwerk (KBW) und der Arbeitsgemeinschaft Missionarischer Dienste (AMD).

Im Mittelpunkt des Bibelsonntags steht die Ökumene und damit die gemeinsame Beschäftigung mit der Bibel, die als Grundlage des christlichen Glaubens die verschiedenen Konfessionen miteinander verbindet. Der Bibelsonntag möchte Impulse geben, die Bibel als Inspirationsquelle für den Alltag immer wieder neu zu entdecken und darüber ins Gespräch zu kommen.

Über die Quelle des christlichen Glaubens hinaus wirkt die Bibel in vielfältiger Weise: Biblische Texte begegnen in Kunst und Literatur, bestimmen gesellschaftliche Prozesse, befördern den Dialog zwischen den Religionen und beleben im ganz persönlichen Zuschnitt das tägliche Leben. Die Verbreitung der Bibel und das gemeinsame Gespräch ist damit ein Anliegen des Bibelsonntags. Die Bibel kann von allen Menschen gelesen werden, unabhängig davon, ob sie der Kirche nahe- oder fernstehen.

Die Homepage des Ökumenischen Bibelsonntags bietet vielfältige Materialien und Vorschläge zur Gottesdienstgestaltung.

Zur Homepage des Ökumenischen Bibelsonntags